Montag, 2. Februar 2009

Projekt 52 - 05/09: Sinnesflut


"Kommen wir aber nun zum dieswöchigen Thema. Dieses Mal ein Vorschlag von Chrissi mit dem Titel: Sinnesflut. Ich kann nicht 100%ig sagen, was sie mit diesem Vorschlag meinen könnte, vielleicht äussert sie sich dazu nochmal in den Kommentaren, denn es lässt doch viel Raum für Interpretation. Meine persönliche wäre zum Beispiel all das, was man über die Sinne aufnehmen kann, wie diese das vielleicht empfinden, ein bisschen wie eine Reizüberflutung. Und alles scheint in großem Maße stattzufinden."
http://www.mondgras.de/sari02/index.php/2009/02/01/p52-09-05-wochenthema/

Ich interpretiere Sinnesflut auch einfach mit Reizüberflutung. Und heute habe ich sie wieder erlebt, wo sie, meiner Meinung nach, am häufigsten vorkommt. Im Fußballstadion. Grelle Lichter, bunte Farben, viele Menschen. Es riecht nach Bier und Bratwurst und Schweiß. Man hört Gesänge und Trommeln, Klatschen und Pfeifen. Vollkommene Extase beim Torjubel. Während ich heute beim 1:1 von Srdjan Lakic für den 1.FC Kaiserslautern in der Partie gegen den FSV Mainz 05 noch inmitten meiner Leute mit irgendwem tanzte, drückte ich kurz auf den Auslöser meiner Kamera. Eine Momentaufnahme, verschwommen, genau richtig für das Wochenthema.

Kommentare:

Rewolve44 hat gesagt…

Finde ich toll die Intepretation zum Thema, denn bei einem Fußballmatch verwendet man ja schon einige Sinne.
Das was man sieht der Lärm und natürlich das Gefühl wenn die eigene Mannschaft ein Tor schiesst.

Lg,
Rewolve44

markus hat gesagt…

Nicht schlecht! Vor allem muss man selber die Sinne anstrengen, durch das verwackelte kommt das doppelt gut!

annaKi hat gesagt…

Finde ich SEHR KOOL! Menno... mir fehlt die Inspiration. Naja, vielleicht kommt die morgen, während ich meine Weisheitszähne gezogen kriege...

stiller hat gesagt…

@annaKi: Kannst ja deinen Zahnarzt bei der Arbeit fotografieren oder ihn in deinen Mund knipsen lassen. Also wenn ne Weisheitszahn-OP keine Sinnesflut auslöst... :D