Montag, 2. März 2009

Immer mitten mit dem Löffel rein...

Joghurt oder Milchreis oder andere Desserts/Zwischenmahlzeiten in kleinen Plastikpöttchen sind interessant. Aus rein soziologischer Sicht. Die Essgewohnheiten unterscheiden sich schon kurz nach dem Öffnen.

Manche schmeißen die Deckelfolie weg, ohne darauf zu achten, ob noch etwas dran klebt. Andere legen sie beiseite um sie später sorgsam abzuspülen, damit sie nicht dreckig in den Müll wandert. Wieder andere lecken sie schwungvoll und genießerisch ab, obwohl Mutti immer gewarnt hat, Kind, schneid dir dabei nicht in die Zunge. Ich gehöre zu den Löfflern. Das Pöttchen wird beiseite gestellt, die Folie sorgsam mit dem Löffel abgeschabt und der Inhalt brav gegessen.

Aber dann steht schon der nächste Unterschied vor der Tür. Insbesondere bei jenen Mahlzeiten, in denen im unteren Teil des Bechers etwas anderes ist als im oberen. Beispielsweise Erdbeermatsche oder Schokosauce. Person 1 rührt erstmal fleißig, bis alles durcheinander gemengt ist. Ist mir ja persönlich zu stressig, da hätte ich auch nen schon vorgemixten Joghurt kaufen können. Person 2 trägt erstmal den Joghurt (oder Milchreis oder wasauchimmer) ab um zum Schluss nur noch die Früchte oder die Sauce zu schlabbern. Ich gehöre da zur dritten Gruppe. Ich ess erstmal so knapp die Hälfte des oberen Teils, bohre mir dann ein Loch zum unteren und löffel da ein bisschen rum. Und dann rühre ich den Rest zusammen, meist mit mehr vom unteren als vom oberen Teil, und esse es auf. Genuss pur in allen drei Phasen.

Und wie löffelt ihr so?

Kommentare:

Yannick hat gesagt…

Also ich schmeiß den Deckel direkt weg, ohne abzulecken, weil ich das Gefühl hab ich schmecke Alu mit^^ Danach wird direkt alle in drei Löffeln weggehauen! ^^

Miss Zebra hat gesagt…

Also die Deckel nehm ich mir genauso vor wie du, ist meiner Meinung nach die beste Variante ^^
Und beim wahren Innenleben kommts aufs Produkt an. Bei Froop find ich die obere Schicht ohne Joghurt eklig, die wird dann direkt verrührt. Aber Milchreis ist zum Beispiel viiiiel zu kostbar, um ihn sofort mit der Soße oder Matsche zu besudeln. Der wird dann erst angelöffelt und dann wird verrührt.

Kleinod hat gesagt…

Wow - Ich löffle exakt wie du! Wir sind Löffel-Seelenverwandte!

Paula hat gesagt…

Hier rein und ueber den Loeffel gestolpert :-}, Yoghurt gestrichen seit Auswanderung...... Herzlichst aus Florida, Paula

furchtlos hat gesagt…

Ich bin eine Schichten-Esserin, die sich das Beste zum Schluss aufhebt.
Sehr interessant ist auch zu beobachten, auf welch verschiedene Weise Leute ihr Ei essen.

maria hat gesagt…

ich löffel auch genauso wie du...nur den deckel leck ich nich direkt ab, sondern kratz das zeig mitm löffel runter :D