Dienstag, 24. März 2009

Projekt 52 - 12/09: Kinderperspektive



Durch die Augen eines Kindes betrachtet. Ganz unspektakulär. Ein Spielplatz, eine regennasse Rutsche. Würde vermutlich das Wasser das Kind ziemlich abbremsen. Aber nach ein paar Durchgängen wäre die Rutsche trocken und mit Schwung ginge es in den Sand. Jetzt müsste man nur noch mal 20 Jahre jünger sein. Oder nicht eh schon argwöhnisch von den Anwohnern beobachtet werden.

Ich muss demnächst mal ein paar Projektfotos nachreichen. Ideen sind zumindest da, brauch nur entweder Zeit oder Material. Es fehlen:
01: Meine Stadt
03: Leblos
10: Massenhaft
11: Küchenkultur

Kommentare:

hombertho hat gesagt…

Vielleicht bekommst du noch die Gelegenheit mal zu rutschen, wenn grad mal keiner schaut ;-)
Da hast du ja noch einiges zum nachholen

BexX hat gesagt…

Jetzt musste ich erst 3-4 Mal hinsehen, bis ich es erkannt habe.
Schöne Idee :)

Emil hat gesagt…

Passt 100%! Klasse Idee!

Rewolve44 hat gesagt…

Das Foto ist nicht nur von der Perspektive her gut getroffen, sondern passt auch Optimal zum Thema.

Lg,
Rewolve44

stiller hat gesagt…

@hombertho: Und wenn ich mal nachts hin muss. Und falls ich mir was breche, nebenan wohnt der örtliche Allgemeinmediziner. ;)

@BexX/Emil/Rewolve: Danke! :)

göre hat gesagt…

tolles bild. echt ne schöne perspektive. und irgendwie ist man ja auch immer nur so alt wie man sich fühlt*g. wir fahren jedes jahr extra von der autobahn ab um an so ner raststätte in meck-pomm zu schaukeln*g. aber vielleicht trauen wir uns das auch nur, weil uns da keiner kennt*gg*
http://www.ipernity.com/doc/goere/2657625
grüße vonner göre